Schollenholz Schulanlage

Schollenholz Schulanlage, Frauenfeld . Einladungsverfahren 1. Rang. In Bearbeitung Text 1/5

Schollenholz Schulanlage

Das Bewusstsein um die Herkunft der Schulanlage und deren Prägung durch die Zeit, ermöglicht eine präzise Lösung. Die Identität und das von vielen geprägte Erbe des Gestaltungsperimeters soll nicht konserviert, sondern weitergestaltet werden. Dabei wird den heutigen Nutzungsansprüchen rechnung getragen, ohne dabei das historische Wesen und die berührenden Stimmungen innerhalb der Anlage zu überzeichnen.

Der Perimeter liegt in einem interessanten städtebaulichen Kontext am südwestlichen Stadtrand von Frauenfeld. Die Aussenraumgestaltung erscheint in Geometrie und Materialisierung zurückhaltend und glidert sich stark an das Gebäude. So entsteht ein Dialog zwischen Innen und Aussen und verflechtet diese zu einer Einheit.

Das Areal umspielende Baum- und Strauchthema mit einheimischen Gehölzen schafft eine atmosphärische Einheit und gliedert die Schulanlage in seine unmittelbare Umgebung ein. Während die bestehende Wildheckenvegetation bestehen bleibt, wird im westlichen Teil eine waldparkähnliche Sitaution geschaffen, durch welche der angrenzende Wald in das urbane Gebiet vorstösst. Durch Blütenbäume werden bewusste Akzente innerhalb des Schulareals gesetzt. Diese ermöglichen die unmitelbare Erlebbarkeit der Jahreszeiten. Kirschlorbeer- und Cotoneasterpflanzen werden auf dem ganzen Areal vollumfänglich enfeernt und ersetzt.

Die Arena soll auch weiterhin als Zentrum und wichtigster Ausgangpunkt des Areals wahrgenommen werden. Dieser tritt in eine Beziehung mit dem neuen Haupteingang des Kindergartens. Sekundäre Wege werden in ihrer rechtwinkligen Formensprache an die Architektur angegliedert. Sie sind befahrbar und dienen der behindertengerechten Erschliessung des Perimeters. Einzig die Fusswege welche sich durch Bereich im nordwesten durchschlängeln sind als neues Elemement konzipiert und dienen als Durchgangs- sowie Aufenthaltswege innerhalb des Pausengeländes.

Ort:
Fliederstrasse 10, Frauenfeld
Auftraggeber:
Schule Frauenfeld
Partner:
Engeler Freiraumplanung AG
Einladungsverfahren:
2017, 1. Rang
Projekt und Realisation:
2017-2022
Fl├Ąche:
11.900 m2